Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie uns auch gerne jederzeit auf einem der diversten Kanäle kontaktieren. Frau Verena Romanens vom IAD Sekretariat gibt Ihnen gerne Auskunft.
Zürcher Hochschule der Künste
Vertiefungsrichtung Interaction Design
Ausstellungstrasse 60
CH-8005 Zürich
Verena Romanens
Telefon ++41 43 446 32 54
E-Mail: viad.info@zhdk.ch
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure d.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure d.
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben?
Abonniere unsere massgeschneiderten RSS Feeds.
Aktuelle Meldungen aus der Vertiefungsrichtung:
IAD News Feed
Neue Interaction Design Studium-, Forschungs- und Abschlussprojekte: IAD Project Feed
Interessante Inhalte findest du über unseren Projektbrowser und im Video Repositorium. Besuche doch auch unsere IAD-Channels auf Facebook, Youtube und Vimeo.

Eine iPhone Applikation für die Plakatsammlung des Museums für Gestaltung Zürich

Grid ist eine einfach zu bedienende Applikation, die es dem Benutzer erlaubt in der Datenbank der Plakatsammlung zu stöbern, sich inspirieren zu lassen oder entdeckte Plakate zu sammeln.

Project Type:
Studium
Created:
25.01.11
Updated:
23.01.12
Previous Project Next Project

Share

Um den Umfang unserer Applikation du definieren und abzugrenzen, haben wir uns mit zwei grundsätzlichen Fragen beschäftigt:

Für wen ist diese Applikation? 
Eine App der Plakatsammlung eignet sich aus unserer Sicht vor allem für kreativ engagierte Personen, wie zum Beispiel Designer, Künstler, Grafiker oder Grafikästheten. In erster Linie ist die App für den Zeitvertreib oder eine kurzfristige Unterhaltung, sie soll aber auch zum Verweilen einladen. 

Was bietet unsere Applikation diesen Personen?
 
Der einfache Einstieg erleichtert dem User den Zugang zur Applikation. Ihm werden bereits zu Beginn erste Plakate oder Plakatausschnitte gezeigt. Die Bedienung ist einfach und das grafische Interface zurückhaltend. Die App ist kein Werkzeug, sondern unterhält den User und soll ihn auch dazu anregen, Plakate anzusehen, die er sonst aufgrund seiner Interessen vielleicht nicht betrachtet. Inspiration kommt ja bekanntlich von da wo man sie nicht erwartet. Aus diesem Grund haben wir auf eine gezielte oder intelligente Suche verzichtet. Somit wird der Betrachter nicht eingeschränkt.
Wenn der User ein Plakat gefunden hat, welches Ihm gefällt, hat er die Möglichkeit, dieses in seinen Favoriten zu speichern. Um diese Favoritenliste zu ordnen, kann er seine Plakate an eine Pinwand hängen. Diese Funktion erlaubt Ihm eine Art Moodboard zu erstellen. So kann er passende Plakate in seinem eigenen System platzieren und ordnen.

Weitere Informationen und Videos zum Projekt auf http://www.thomasjakob.com


Studenten: Thomas Jakob, Alain Groeneweg, Jonas Shriqui
Mentoren: Prof. Jürgen Späth, Magnus Rembold

 

 

Mara Montoya

Jonas Shriqui

BA Absolvent 2011. Jonas Shriqui arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IAD im Bereich Finance and Banking Experience.

Mara Montoya

Alain Groeneweg

BA Absolvent 2011. Arbeitet seit Herbst bei der dreipol GmbH.

Thomas Jakob

Thomas Jakob

BA Absolvent 2011. Arbeitet heute als Interaction Designer bei Obvious Design GmbH in Zürich.